Donnerstag, 22. März 2012

Wie aus "Amy" ein 2-Knopf-Faltenrock wird...

Sodele...hier die versprochene Kurzanleitung (zu der ich euch hier ja fast schon genötigt habe), wie ich aus "Amy" mein Retro-Teilchen "gebastelt" habe...! 
"Gebastelt" ist hier sicher die richtige Wortwahl...denn ich bin kein Profi...keine Schneiderin sondern nur eine Frau die der Näherei und der Stoffsucht verfallen ist...! Falls es bei euch nach meiner Anleitung nicht funktionieren sollte...dann dürft ihr mich zwar wer weiss ich wohin wünschen...aber verklagen dürft ihr mich nicht, gäll...!


Voraussetzung ist natürlich, dass ihr das "Amy-Schnittmuster" oder ein ähnliches A-Linienförmiges Rockschnittmuster besitzt.


Schnittmuster in der gewünschten Grösse zuschneiden und "Kellerfalte" wegschneiden...


Die Vorderteilhälfte im Verhältnis 1/3 zu 2/3 parallel zum Bruch auseinander schneiden...


Die beiden Teile im Abstand von 8cm auf die Unterlage "befestigen", damit sie nicht verrutschen...dann auf ein Transparentes Papier (oder Folie) durchzeichnen...


Der Tascheneingriff muss abgeändert werden, da der Originale zu tief hineingreift und in die Falten hinein kommen würde...also einen höheren, dafür weniger tiefen Tascheneingriff zeichnen...!
Im Nachhinein muss ich noch erwähnen, dass ich den Rock ein weiteres Mal ohne Taschen (oder mit Taschen in der Seitennaht) nähen würde...obwohl ich ein Taschenjunkie bin...! Mit zwei Falten ist die Rockvorderseite nämlich schon "recht voll"...!


Mit dem "Patschhändchen" welches später einmal hineingreifen soll, überprüfen, ob dies dann auch möglich sein wird...!


Den inneren Taschenbeutel aufzeichnen...dabei beachten, dass dieser min. 4cm Abstand von der Falte hat, damit es keine Überlagerung von Falte und Taschenbeutel gibt...!


Den inneren und äusseren Taschenbeutel vom Vorderteil durchpausen und zuschneiden...


Den Bund habe ich hier auch noch um 2cm verbreitert...man muss dabei aber beachten, dass der Rock im oberen Bundbereich etwas schmäler wird...bitte Umfang überprüfen, nicht dass euch dann das Teilchen nicht mehr passt...so wie bei mir, als ich es das erste Mal versuchte....hüstel!


Die Falten auf der Rückseite einzeichnen...


Abstecken und nähen...

Beim Riegel auf der Vorderseite am Ende der Stepplinie darauf achten, dass er auf keinen Fall grösser als die Knöpfe wird...
Die Gurtschlaufen habe ich noch etwas breiter gemacht, als im Original und die Taschenbeutel sowie den Bund mit Paspelband eingefasst...!
So, ich glaube das war's schon...den Rest habe ich genau so gemacht wie es im Schnittmuster beschrieben ist...!

Meinen nächsten Rock, den ich nach der "Amy-Grundlage" nähen werde, wird mit Sicherheit den Reissverschluss nicht mehr seitlich haben...sondern ich werde die Rückseite in der Mitte auseinander schnippeln und den Reissverschluss dort einnähen...wer diesen Rock schon einmal genäht hat, der weiss sicher warum...! Das Aufeinandertreffen von Reissverschluss, Taschenbeutel und Paspelband...endet meistens in einem riesen "Geknübel"... jedenfalls bei mir...!

Viel Spass und vielen Dank für's Zuhören Lesen und Kommentieren...!


Kommentare:

  1. oh klasse, vielen dank, das druck ich mir aus!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. ...das werde ich bestimmt ausprobieren (sollte endlich mal das Schnittmuster von Amy ausdrucken!!!!!! gekauft habe ich es ja schon lange...(aber ist eben kein Wickelrock - und du weisst ja Frau Punkt und ihre Wickelröcke!!!))...
    ...da hast du uns ja eine geniale Anleitung geliefert...herzlichen Dank...

    Lg Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  3. ♥ oh wow, du bisch genial! Danke fürs zeige! Ganz grossartig hesch du dini Idee umgsetzt! Bi sicher, du nähisch nu meh vo dene, gäll?
    glg♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh cool. Danke für die Anleitung! Ich mag den Schnitt auch. Bin aber bis jetzt zweimal gescheitert: Erst falsche Stoffwahl inkl. "Geknubbel" und der zweite zu weit. Mit rückwärtigem Reißverschluss und deiner Anleitung probier ichs nochmal. Auf ein Neues...

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. So, schnell drübergeschaut und später mal genauer!!!!

    Vielen Dank für die Mühe-ich mag diesen Retrostil einfach ;o)

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Anleitung! Ich werde aber wohl erstmal Amy »normal« nähen, bevor ich mich an die Änderung wage. Bin diesbezüglich ja na noch blutiger Anfänger ;.)

    Oder als Kinderrock … das könnte ich hinkriegen :.D

    Den Tipp mit dem RV habe ich woanders auch schon mal gelesen … der kommt dann auf alle Fälle nach hinten … Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt dein Rock super gut, ich liebe retro, ich sollte auch viel öfter mal wieder was für mich nähen...
    Danke für die tolle Anleitung!!
    Ganz liebe Grüsse und bis bald
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Anleitung, die ich jetzt endlich wieder gefunden habe ;).

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...